Nachrichten aus SchwŠbisch Hall Hohenlohe Künzelsau Crailsheim …hringen

ad sha-online
Hier könnten Sie Ihre Werbeaussage platzieren
Hier könnten Sie Ihre Werbeaussage platzieren
Neues aus Schwäbisch Hall und der Region Hohenlohe Neues aus Schwäbisch Hall und der Region Hohenlohe
Karin Heil-Bulling Praxis für Psychotherapie
Wetter in der Region
Herzlichen Dank für Interesse an unseren Hohenlohe News
Hier geht´s direkt zu den Nachrichten
Extras  Yesterdaysz
Kino in Schwäbisch Hall, Lichtspielhaus, Gloria, Kino in Crailsheim, Cine City Kammer, Kino in Künzelsau, Prestige, Kino in Öhringen, Scala, Holi, Kino in Bad Mergentheim, Bali, Casablanca
Leser unterstützen die hohenlohe news
Kino-Programm neu  jeweils Donnerstag
Herzlichen Dank, dass Sie news aus hohenlohe helfen. Jeder Betrag, den Sie links über PayPal spenden, hilft, diese Seite als Gratisangebot zu erhalten.Interessieren Sie sich für Kino? Links finden Sie das aktuelle Programm aller Hohenloher Kinos. Und unter Filmlinks rechts haben Sie Zugriff auf Beschreibungen der Filme, die in den vergangenen Jahren in Hohenloher Kinos gespielt wurden.

Weitere Links: Film: Schotter wie Heu    Film: Elisabeth-Kübler Ross    Film: Zeppelin! 

Leseprobebestellen

Ernst-Walter Hug PF100 508 74505 Schwäbisch Hall

taxi zentrale tel               6117

Zur Unterhaltung empfehlen wir Kurzgeschichten des Haller Autors R..Hugh

 

hall-one  
News


Entscheidende Gesellschafterversammlung

Crailsheim / Dinkelsbühl. Zur Lage der finanzschwachen interkommunalen Klärschlammverwertungsanlage in Dinkelsbühl kommen heute die Gesellschafter zu einer entscheidenden Sitzung zusammen. Die Vertreter der 27 beteiligten Kommunen sollen über die Insolvenz oder die Weiterführung der Gesellschaft entscheiden, denn die anfangs hochgelobte und vielfach als Vorzeigeprojekt gepriesene ist in Finanznot geraten. Zum einen, weil mehr als 95 Prozent der Investition fremdfinanziert sind und keine oder nur geringe Gewinne erwirtschaftet wurden. Zum anderen hatten technische Mängel zu mehrfach zu Stillständen geführt. Derzeit wird ein Sanierungskonzept umgesetzt. Die letzten beiden Kreditraten waren alleine vom Hauptgesellschafter Stadtwerke Crailsheim bezahlt worden. Diese können die von über 20 Städten und Gemeinden im bayrisch-württembergischen Grenzraum genutzte Anlage allerdings alleine auf sich gestellt nicht halten.

Lehrstellenüberschuss

Landkreis Hall. Arbeitsvermittler der Haller Arbeitsagentur haben am bundesweiten "Tag des Ausbildungsplatzes" in 20 Betrieben derRegion 160 Lehrstellen für 2011 geworben. Für 2012 konnten die Arbeitsvermittler am 417 weitere Ausbildungsplätze werben. Rein rechnerisch stellt sich die Situation auf dem Ausbildungsmarkt im Hohenlohischen sehr günstig dar, heißt es in einer Pressemitteilung der Arbeitsagentur. Im April kamen bereits 1,2 gemeldete Berufsausbildungsstellen auf einen Bewerber. Im April waren 2294 freie Stellen gemeldet, knapp 18 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Zahl der Bewerber ist dabei um 1,8 Prozent gesunken; ohne Ausbildungsplatz waren im April noch 1877 junge Menschen. Guido Rebstock, Leiter der Haller Arbeitsagentur, appelliert an die Unternehmen, in Ihrer Ausbildungsbereitschaft nicht nachzulassen, denn mit Blick auf die demografische Entwicklung müsse man sich darauf einstellen, in Zukunft nicht genügend Auszubildende und Fachkräfte zu bekommen."

Einmal Berlin Stuttgart und zurück

Landkreis Hall / Berlin / Künzelsau. Harald Ebner, Grüner Wahlkreiskandidat in Schwäbisch Hall-Hohenlohe, der als Nachrücker künftig den Wahlkreis als Abgeordneter vertreten wird, hat jetzt bei Landeswahlleiterin Gisela Friedrich in Stuttgart erklärt, dass er sein Mandat in Berlin annehmen wird. Dazu war er mit dem nachtzug aus Berlin nach Stuttgart gereits, wo er in seinem möglichen künftigen Büro Alexander Bondes Ausstand mitfeierte, der von Berlin als Minister der neuen Grün-Roten Landesregierung nach Stuttgart wechselte. Alexander Bonde, der neue Landwirtschaftsminister in Baden-Württemberg, hat am Montag um 18 Uhr bei Bundestagspräsident Norbert Lammert sein Mandat zurückgegeben. Ob der Kirchberger Harald Ebner auch Bondes Büro übernehmen kann, steht allerdings noch nicht fest. "Das richtet sich nach der Umbesetzung in den Ausschüssen", sagt Ebner. Der Diplom-Agraringenieur, der bislang bei derHaller naturschutzbehörde arbeitete, kann sich gut vorstellen, im Agrarausschuss mitzuarbeiten. Unterdessen haben die Hohenloher Grünen in Künzelsau Bürgersprechstunden in ihrem neuen Kreisbüro eingerichtet. Immer dienstags und freitags von 16 bis 18 Uhr stehen die Türen offen, um mit den Kreisgrünen über Kreis-, Landes- und Bundespolitik ins Gespräch zu kommen. Die essenzen solcher Gespräche sollen immer an den neuen Hohenloher Abgeordneten, aber auch an die neue Landesregierung weitergeleitet werden. Das neue Kreisbüro befindet sich in der Künzelsauer Schnurgasse 7. In Hall findet man die Grünen in der Gelbinger Gasse.

Polizei appelliert : keine Wertgegenstände im Auto lassen

Crailsheim. Die Polizei appelliert an Autofahrer, keine Wertsachen im Auto liegen zu lassen. Seit vergangenem Herbst gab es in und um Crailsheim rund 70 Fahrzeugaufbrüche, die jüngsten erst am vergangenen Wochenende. Dabei gehen die Täter immer nach dem gleichen Schema vor: Sie gehen an geparkten Fahrzeugen entlang und schlagen die Scheiben ein, wenn Wertgegenstände zu sehen sind. Hans-Ulrich Stuiber von der Polizeidirektion Schwäbisch Hall: "Jetzt hatten wir am Wochenende im Raum Schrozberg wieder neun PKW-Aufbrüche. Und da war es auch so, dass in allen neun Autos zum Teil Geldbeutel, zum Teil Handys oder Navis auf der Mittelkonsole lagen. Und in Schrozberg war es jetzt sogar noch so, dass im einen oder anderen Geldbeutel auch eine Scheckkarte und auf einem kleinen Notizzettel sogar noch die PIN-Nummer dazu stand. Also, angenehmer kann man es den Autoknackern nicht mehr machen. Deshalb wirklich unser Appell: Lassen sie keine wertvollen Gegenstände im Auto liegen, zumindest nicht sichtbar! Unterdessen hat die Polizei in Crailsheim hat eine fünfköpfige Ermittlungsgruppe eingesetzt. Beamte der Kripo und des Polizeireviers sind gemeinsam im Einsatz um die Autoknacker dingfest zu machen.

Wieviele Schweine werden noch durchs Dorf getrieben?

Hall. In der Kreisstadt Hall mehren sich die Stimmen, die allzu viele Festivitäten kritisieren, die zunehmend die Innenstadt "belasten". Kommerz an Sonntagen und freitags bis in die Nacht: Erstickt Hall in Verkaufsaktionen? Angesichts der vielen Events in diesem Frühjahr scheint die Bereitschaft der Kunden zu schwinden, Geld auszugeben, ebenso die Geduld der immer geringer werdenden Anzahl von Bewohnern der Altstadt. "Ich würde mir mehr Wochenenden ohne Programm wünschen", klicken 66 Prozent bei einer Umfrage auf der Internetseite des örtlichen Tageblatts an. Dieses Ergebnis der allerdings nicht-repräsentativen Befragung ist ein deutlicher Hinweis für die verantwortlichen in der Stadt, dass die Haller genug haben von Aktionen wie dem Haller Frühling oder anderen Events, von Dreikönigslauf, Treppenlauf bis Musiknacht oder allwöchentlichen open air Konzerten am Biergarten auf dem Unterwöhrd. Insbesondere die Innenstadtbewohner fühlen sich an manchem Wochenendein einem regelrechten Belagerungszustand. Selbst bei den Händlern sinkt die Bereitschaft, sonntags zu öffnen. Im vergangenen Jahr machten 104 Geschäfte in der Innenstadt und in den Gewerbegebieten beim Haller Frühling mit. In diesem Jahr waren es nur noch 88 - und das trotz der neuen Geschäfte im Kocherquartier. Immerhin stieg der Anteil derer, die sich an der Finanzierung von Werbung, Künstlern und Bühnenaufbau beteiligten, von 58 Händlern auf 65. Die Bereitschaft, den Geldbeutel zu öffnen, scheint zudem bei den Kunden abzunehmen. "Wir sind zwar zufrieden", sagt Laslo Schiposch, Betreiber des neuen Rewe-Markts im Kocherquartier, "bei der Eröffnung imApril allerdimgs kamen doppelt so viele Kunden." Auch andere Händler klagen über weniger Umsatz. Drei verkaufsoffene Sonntage sind laut Gesetzgeber pro Jahr möglich. Für dieses Jahr sind die Wochenenden in Halle alle bereits verplant, und auch im kommenden Jahr wird es mit den üblichen Verkaufssonntagen samt der dann in Hall stattfindenden Grillweltmeisterschaft auch nicht ruhiger. Bürgermeisterin Wilhelm versichert aber: "Wir schauen schon darauf, dass wir nicht unkontrolliert neue Events generieren."

Bei "Land der Ideen" prämiert

Region. Mit ihrer Verbindung von Standortmarketing und Fachkräftegewinnung ist die Region Heilbronn-Franken ein Vorbild für ganz Deutschland. Das Gebiet nördlich von Stuttgart weist bundesweit die höchste Dichte an Weltmarktführern auf. Um diese Entwicklung zu befördern, haben sich Kommunen, Kammern und Landkreise zusammengetan. Mit einer Akademiker-Jobbörse, Strategietreffen, einer pfiffigen Anzeigenkampagne und dem Kongress der Deutschen Weltmarktführer wollen sie die Marke "Region der Weltmarktführer" etablieren und festigen. Axel Hepelmann von der Deutschen Bank in Heilbronn zeichnete die Region der Weltmarktführer jetzt als "Ausgewählten Ort 2011" aus. Damit ist Heilbronn-Franken einer von 365 Preisträgern, die jedes Jahr von der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" gemeinsam mit der Deutschen Bank unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten prämiert werden.

VDSL geht in Betrieb

Crailsheim. Vergangene Woche wurde der letzte Schaltverteiler im Gewerbegebiet von Crailsheim aufgebaut und in Betrieb genommen. Damit ist das superschnelle VDSL-Netz in allen Ortsteilen der Stadt Crailsheim fertig gestellt. Die Telekom hatte sich verpflichtet, Crailsheim als ersten Kleinstadt auf eigene Kosten mit VDSL zu versorgen, nachdem mehr als 2000 Bürger Interesse angemeldet und einen Vorvertrag abgeschlossen hatten. Offiziell in Betrieb genommen wird das schnelle VDSL-Netz am Donnerstag 26. Mai um 16 Uhr im Crailsheimer Gewerbegebiet Hofäckerstraße / Bildstraße

Stadt sucht Zivi-Ersatz

Hall. Was tun zwischen Schule und Beruf oder Studium? Das Spiel- und Kulturhaus Heimbacher Hof ist der Mittelpunkt der Offenen Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Schwäbisch Hall. Diese hat sich zum Anliegen gemacht, Kindern und Jugendlichen Platz und Raum zu geben und mit Spiel, Spaß und Spannung ihre Lebenswelt interessanter zu gestalten. Vom Heimbacher Hof aus werden die Offenen Treffs für Kinder und Jugendliche, Freizeiten und Ferienprogramme, Werkstätten im Holz-, Metall-, Ton- und Medienbereich, Kurse und Arbeitsgemeinschaften organisiert. Er bietet die Möglichkeit, Neues auszuprobieren, ohne dabei allein gelassen zu werden und die Möglichkeit, flexibel die Arbeitsbereiche nach eigenen Vorlieben mitzugestalten. Für die genannten Bereiche sucht die Stadt Hall junge, dynamische Leute, die Lust auf Erlebnisse mit Kindern oder Jugendlichen haben, die gerne unkonventionell arbeiten und die Lust haben, zu kicken, klettern, paddeln, kochen, schweißen oder schmieden, und die lernen wollen, im Team zu arbeiten. Die Dauer des Freiwilligendienstes kann zwischen 6 und 24 Monaten liegen. Insgesamt bietet der Heimbacher Hof bis zu fünf Stellen, die dann je nach Interessen aufgeteilt werden.

Flohmarkt im Diak

Hall. Der traditionelle Flohmarkt beim Gottlob-Weißer-Haus der Diak-Altenhilfe in Schwäbisch Hall findet am Samstag 28. Mai von 9 bis 16 Uhr statt. Er hat ab diesem Jahr ein neues Gesicht, denn es wird nun auch handgefertigtes Kunstgewerbe von Hobbykünstlern angeboten, etwa Filz- und Holzarbeiten, Kerzen und Bilder. Das Flohmarkt-Sortiment, präsentiert von nichtgewerblichen Flohmarktanbietern, ist insgesamt hochwertiger als bisher und enthält neben Schnäppchen und Büchern auch Antiquitäten und Hausrat aus Großmutters Zeit. Eine weitere Neuerung ist, dass die Stände vor dem Haupteingang des Gottlob-Weißer-Hauses stehen und in dem kleinen Garten vor der Tagespflege eine Bewirtung mit Kaffee, Kuchen, Kaltgetränken und Gegrilltem angeboten wird. Der Erlös wird für kulturelle Angebote an die Bewohner des Gottlob-Weißer-Hauses verwendet.

Spritztour endete im Steilhang

Künzelsau. Ein 20 Jahre alter Mann entwendete am Sonntagabend im Künzelsauer Wohngebiet Taläcker den Pkw Mercedes seines Vaters. Gegen 22.10 Uhr teilte ein Zeuge dem Polizeirevier Künzelsau telefonisch mit, dass er soeben am Hang zwischen dem Künzelsauer Kocherstein und Ingelfingen einen Schlag und eine Autohupe gehört habe. Eine Polizeistreife stellte fest, dass der entwendete Mercedes zwischen zwei Bäumen im Steilhang beim Kocherstein hing. Personen waren nicht mehr beim Fahrzeug. Da aufgrund der gesamten Sachlage ein Unglücksfall größeren Ausmaßes nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Künzelsau und Ingelfingen sowie das DRK alarmiert. Bei der Suchaktion, bei der auch eine Wärmebildkamera eingesetzt wurde, konnten keine Personen festgestellt werden. Zunächst spurlos verschwunden war auch der 20 jährige Sohn des Fahrzeughalters; er wurde am Montagmorgen ermittelt. Er gab zu, den Mercedes seines Vaters entwendet und damit –zusammen mit Kumpels - eine Spritztour gemacht zu haben. Die Bergung des Fahrzeugs in dem steilen, unwegsamen Gelände war in der Nacht nicht mehr möglich.

Irrtum über Schaltung

Kupferzell. Der Fahrer eines angemieteten BMW verließ am Montag um 9.20 Uhr die Autobahn A 6 an der Anschlussstelle Kupferzell. Vermutlich in der Annahme, ein Auto mit Schaltgetriebe zu fahren, verwechselte er die Bremse mit einemnicht vorhandenen Kupplungspedal und bremste das Fahrzeug abrupt und zu stark ab. Der BMW hatte jedoch ein Automatikgetriebe. Dies führte dazu, dass eine nachfolgende VW-Fahrerin nicht mehr anhalten noch ausweichen konnte und auffuhr. Sie wurde leicht verletzt. Es entstand an den beiden Autos ein Schaden von 8000 €uro.

Joggerin – schwer verletzt

Hall. Auf einem Feldweg zwischen Otterbach und dem Gewann ‚Hagenbusch’ war am Sonntag um 8.15 Uhr eine Joggerin unterwegs. Vermutlich blendete die Sonne einen Suzuki-Fahrer, der hinter der Joggerin heran gefahren kam. Das Auto erfasste die 39-jährige Frau, die mitten auf dem Feldweg lief. Beim Aufprall erlitt sie schwere Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden am Auto wird auf 2500 €uro geschätzt.

 

 

 
 
Feedback moderated

-----------------------------

Sorry: wegen zu viel SPAM habe ich den Button comment links deaktivieren müssen. Wer dennoch etwas loswerden will schreibt bitte eine normale eMail mit dem Betreff/subject "Comment".

Ernst-Walter Hug - editor ______________________

 

_____________________

130511 eMail -Comment
Hallo Hohenlohe News,

ich finde es sehr schade, dass Sie nicht mehr alle Tage regelmaessig erscheinen. Habe ich es sehr genossen, jeden Tag ueber Schwaebisch Hall zu lesen, wo ich bei Goetheinstitut Deutsch gelernt habe. Hoffe auf bald neue news zu lesen.
Viele Gruesse aus Crystal, was ist eine kleine Stadt nahe Minneapolis Mn USA
von Ashley M.

_____________________

260610 eMail -Comment

Hey Mr Hugh,
wo hast Du denn all die geheimen Gedanken her? Stammen die alle aus Deinem Gehirnkasten? Ich finde die supertoll. Kannst die ja mal als kleines Büchlein veröffentlichen, so wie's schon viele Geschenkbüchlein gibt, mit Bildern drin und so. Weißt schon wie!. Ich denke, vor allem wir Frauen mit Liebeskummer oder Trennungsschmerz würden drauf fliegen. (Ja ich bin zur Zeit auch ganz traurig...) Fast hat man den Eindruck, als würdest Du die Gedanken für jemand bestimmtes schreiben... Hab ich da etwa recht?
Gruß Alex Hall

______________________

170610 editors -Comment

Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei einem mir namentlich nicht bekannten Spender, der mich bei einer Wartepause in meinem Zweitjob als Taxifahrer ansprach. Er klopfte ans Taxifenster und meinte, er wolle mir - da er die elektronische Möglichkeit nicht so möge - eine Spende für Hohenlohe News geben, die er immer lese: nun wolle er die Gelegenheit nutzen. Er drückte mir 20 €uro in die Hand und fuhr dann samt Begleiterin in einem grauen Auto mit Bonner Kennzeichen davon. Geschehen vergangenen Samstag im Haller Westen an einer Tankstelle. :-) Herzlichen Dank ! !
Ernst-Walter Hug editor

______________________

140610 editors -Comment

Nein, Dich habe ich sicher nicht persönlich gemeint, Chris. Deshalb heute nochmals meine "geheimen Gedanken" vom Mittwoch in einer "neutraleren" Form. Aber natürlich darf sich hier oder auf meiner facebook Seite jede/r von den "geheimen Gedanken" angesprochen fühlen :-)
Hucky

______________________

100610 eMail-Comment

Hi Hucky...
"Du hebst zwar den Daumen und lächelst. Doch im Blick hinter deinem Lächeln lauern Traurigkeit, Zweifel, wachsame Vorsicht und die dämmernde Erkenntnis, dass Du nur aus Furcht vor der Unsicherheit so handelst. "Regeln", sagst Du, "es wird Regeln geben, wenn er zurückkommt." Doch wie lange halten die vor?"
Damit hast Du doch wohl nicht mich gemeint?? Woher solltest Du auch wissen, dass ich versuche, wieder mit Micha anzubandeln. :-) Aber das sind genau meine Gedanken und Gefühle, bei meinem bislang nicht sehr erfolgreichen Versuch. Gibt's noch weitere geheime Gedanken?

Christina Hall ________________________

030610 eMail-Comment

Hallo hall-one,
wo bleiben die neuen Filme auf der Kinoseite? Das war bisher so toll, immer alle Filme aus der ganzen Region auf einen Blick. Bitte bitte die Seite wieder regelmäßig erneuern !!!

Leni + Isa Hall

______________________

Will ich schon wieder machen. Komme derzeit aber nicht dazu. Wie ihr vielleicht wisst, bei mir im Haus hat's gebrannt und das Leben ist gerade alles andere als einfach...

Ernst-Walter Hug - editor ______________________

270510 eMail-Comment

Lieber Hucky,

heute gibt es nach langer "Trockenzeit" wieder neue News aus Hohenlohe. Hoffentlich geht es Dir und Deinen Computern wieder gut. Alles im Prinzip unnötiger Stress - aber es hätte alles ja noch schlimmer kommen können.
Alles Gute Hans K., Hall
*********
Hi Hucky,

das alles ist so furchtbar. Wo bist Du denn jetzt untergekommen? Hatte bei Euch geklingelt. Aber das ganze Haus scheint leer. Wenn Du Hilfe brauchst, Du kennst unsre Nummer
Alles Liebe Anne S., Hall
***********
Hello Mr Hucky,

es hat mich sehr erschreckt zu lesen about the fire. Wish you all the best. Please keep on writing. Es ist die einzige Weg, we hear von unsere alte living place Schwaebisch Hall.
Sheila C. Peacdale R.I. USA
*************
Noch wohnen mein Sohn Linard und ich bei einer Freundin/Arbeitskollegin, die uns aber möglichst bald wieder loshaben will: morgen kommt der Elektriker und schaut, ob wir wenigstens den Teil unserer Wohnung wieder in Betrieb nehmen können, der vom Wasserschaden nicht betroffen ist. Sind immerhin drei Zimmer :-) Daumendrücken !
Danke für die vielen Wünsche und Hilfsangebote, von denen allerdings nicht alle ganz "koscher" waren. Einer wollte mir doch gar einen Teil meines Grundstücks abschwatzen für ein bißchen finanzielle Unterstützung. Darauf verzichten wir dann gerne. :-)

Ernst-Walter Hug - editor ______________________

 

 

 

 

 

 

 


ad

ad

380  und dieses - oder ein anderes - Bild aus der Serie "Stein-Seele-Mensch" der Haller  Künstlerin  Veronica Heierth Hug  gehört Ihnen

impressum:
editor: ernst-walter hug
postfach 100508
74505 schwäbisch hall

Kurzgeschichten des Haller Autors R. Hugh

 

Hohenlohe News ist eine in der Regel neu formulierte Zusammenfassung von bereits veröffentlichten Nachrichten. Quellen sind die öffentlich zugänlichen Online-Angebote
oder die gedruckten Ausgaben der regionalen Zeitungen, als da sind: Haller Tagblatt, Hohenloher Tagblatt, Gaildorfer Rundschau, Hohenloher Zeitung, Fränkische Nachrichten,
Fränkischer Anzeiger u.a. Dazu werden die Internetauftritte von Kommunen und Organisationen ausgewertet, ebenso zugesandte gedruckte Gemeindemitteilungsblätter sowie
Pressemitteilungen von Firmen, Behörden und Organisationen. Außerdem die täglichen Polizeiberichte der Direktionen Künzelsau und Schwäbisch Hall .

Jede Nutzung der im Impressum oder an anderer Stelle dieser Seiten angegeben Postadressen sowie eMail-Links zu Werbezwecken, Vertreterbesuchen usw. ist nicht gestattet. Zuwiderhandlungen werden mit Gebühren von 10.000 € geahndet. Diese Gebühren werden mit dem Verstoß fällig und gelten mit dem Verstoß als AKZEPTIERT

Ernst-Walter Hug

 

© product verlag eMail an Redaktion